20 Mai 2013

Rezension: Die Bestimmung von Veronica Roth



Quelle: Randomhouse.de



Titel: Die Bestimmung
Autor: Veronica Roth
Preis: 17,99€
Format: Hardcover
Seitenanzahl: 480 Seiten
Verlag: cbt Verlag
Sprache: Deutsch
Die Reihe: Die Bestimmung
          Die Bestimmung 2 - Tödliche Wahrheit
          ???







Inhalt

"Altruan – die Selbstlosen. Candor – die Freimütigen. Ken – die Wissenden. Amite – die Friedfertigen. Und schließlich Ferox – die Furchtlosen …
Fünf Fraktionen, fünf völlig verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice, wie alle Sechzehnjährigen ihrer Welt, wählen muss. Ihre Entscheidung wird ihr gesamtes künftiges Leben bestimmen, denn die Fraktion, der sie sich anschließt, gilt fortan als ihre Familie.
Doch der Eignungstest, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte, sie trägt mehrere widerstreitende Begabungen in sich. Damit gilt sie als Gefahr für die Gemeinschaft.
Beatrice entscheidet sich, ihre bisherige Fraktion, die Altruan, zu verlassen, und schließt sich den wagemutigen Ferox an. Dort aber gerät sie ins Zentrum eines Konflikts, der nicht nur ihr Leben, sondern auch das all derer, die sie liebt, bedroht…
"
(Quelle: cbt Verlag)


Meine Meinung

Nachdem ich "Legend - Fallender Himmel" gelesen hatte, hatte ich lust auf noch eine Dystopie. Die Bestimmung habe ich ja schoneinmal angefangen, aber damals haben mich Dystopien nicht so angeprochen, aber jetzt denke ich mir, wiesoooooo habe ich aufgehört dieses Buch zu lesen?

Es geht um Tris, sie wird in die Fraktion der Alutran - die Selbstslosen hineingeboren. Nachdem ihr Eignungstest aber besagt, dass sie eine Unbestimmte ist, das heißt sie hat mehrere Begabungen in sich, entscheidet sie sich für die Ferox - die Furchtlosen. Eine Unbestimmte zu sein ist sehr gefährlich. Tris wird geraten es niemanden zu erzählen, warum weiß sie selbst nicht. 
Bei den Ferox muss sich Tris ersteinmal beweisen. Tris ist eine kleine, ziehrliche Person und plötzlich muss sie dafür Käpfen und einiges einstecken damit sie die Initiation besteht, sonst ist sie Fraktionslos.  

Der Schreibstil hat mich beim beginnen des Buches sehr gestört, ich mochte es einfach nicht wenn in der Gegenwart geschrieben wird. Aber mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt und konnte beim erneuten Versuch den Schreibstil sehr genießen. 

Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Ich mochte Tris sehr gerne, ich finde es unglaublich mutig zu den Ferox zu wechseln. Tris ist klein und zart, jetzt muss sie in ihrer neuen Fraktion auf und aus Züge springen, von Dächern springen und gegen andere Kämpfen. Außerdem hat sie ihre Familie hinter sich gelassen und ist jetzt praktisch alleine. Sie findet aber schnell gute Freunde, Christina und Will. Aber nicht nur das, sie hat auch Feinde. Aber sie gibt nicht auf und tut alles um die Initiation zu bestehen.

Ein gewisser Ausbilder namens Four ist mir auch sehr ans Herz gewachsen, mehr möchte ich über ihn nicht sagen, ich will ja die Spannung nicht nehmen! ;)

Apropo Spannung, die hat in diesem Buch garantiert nicht gefehlt. Ich habe es beim ersten Versuch zwar nicht sofort erkannt, aber dieses Buch ist Spannung pur! Zuerst der Eigunungstest, dann der Fraktionswechsel mit allen Phasen des Kämpfens, die Gehiemnisse und natürlich die Liebesgeschichte machen dieses Buch zu einem Page Turner!

Fazit

Beim zweiten Versuch hat es schließlich geklappt! Veronica Roth hat mich in eine Dystopische Welt entführt und mich nicht mehr losgelassen! Daumen hoch für Tris und Four!!!!!!     

Ich gebe diesem Buch 5/5 Herzen:


     

Kommentare:

  1. Schöne Rezi :)
    Die Bestimmung hat mir auch sehr gut gefallen! Die Idee ist mal eine Andere und es ließ sich einfach toll lesen ;)

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :))
      Ja die Idee ist wirklich anders und toll!
      LG Franzi

      Löschen
  2. Huhu Franzi,

    ich kann gar nicht glauben, dass du "Die Bestimmung" beim ersten Mal abgebrochen hast =). Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, vor allem wegen der Spannung, wie du ja so schön geschrieben hast. Ein bisschen sehr gewaltlastig, aber ansonsten stimme ich dir zu. Ich bin übrigens auch ein großer Four-Fan =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja :))

      Ja ich denke mir jetzt wieso ich es abgebrochen habe!! Ich verstehe mich jetzt selber nicht, aber Gott sei dank habe es nocheinmal versucht ;)
      Ja ich fand es teilweiße auch sehr gewaltätig, und jaaa Four ist ja mal ein Typ ;))

      LG Franzi

      Löschen