27 Dezember 2012

Rezension + Weihnachten

Hallo meine Lieben!
Ich hoffe ihr habt Weihnachten gut überstanden ;)

Ich habe zu Weihnachten einen Kindle bekommen :D
Die ersten drei Bücher die ich mir Heruntergeladen habe sind: Kirschroter Sommer von Carina Bartsch, Night School von C.J. Daugherty (bei den Kindel Gratistagen) und MondSilberLicht von Marah Woolf. Derzeit lese ich Kirschroter Sommer und bin bis jetzt sehr begeistert.

Dann habe ich noch "Harry Potter der große Filmzauber" bekommen :D
Ich liiiiiiiiieeebe dieses Buch, aber dazu werde ich wenn ich es fertig gelesen habe einen ausführlichen Post machen!

Sooo nun zu meiner Rezension: Eigtheen Moons - Eine grenzenlose Liebe von Kami Garcia und Margaret Stohl

ACHTUNG SPOILER GEFAHR!!!

Inhalt:

Seit Lena sich an ihrem siebzehnten Mond selbst berufen hat, Licht und Dunkel zugleich zu sein, ist die Welt aus den Fugen geraten. Eine nie gekannte Hitzewelle drückt Gatlin nieder, gewaltige Stürme ziehen übers Land, und alles erscheint im Umbruch begriffen. Dennoch ist Ethan glücklich, denn er hat Lena wieder, und ihre Liebe wächst von Tag zu Tag. Doch in seinen Träumen wird er von einem geheimnisvollen Wesen verfolgt, dessen Natur weder er noch seine Caster-Freunde kennen. Je weiter Ethan sein Geheimnis entschlüsselt, desto klarer wird ihm: Diesmal ist er es, von dessen Handeln das Geschick der Welt abhängt. Und diesmal ist es eine Entscheidung über Leben oder Tod …
(Text von Amazon)

Meine Meinung:

Ich habe soooo sehnsüchtig auf den dritten Teil der Beautiful Creatures Reihe gewartet! Ich habe die ersten beiden Bände sooo sehr geliebt! Ich war so gespannt wie es mit Lena und Ethan weiter geht! Als ich das Buch begonnen habe brauchte ich ein bisschen um mich an die Geschehnisse des zweiten Bandes zu erinnern, aber als meine Erinnerungen dann aufgefrischt waren konnte ich dieses Buch so richtig genießen. Ein kleiner Ausflug in das ruhige wunderschöne Südstaatenstädtchen mit ihren Villen und der Verborgenen magischen Welt kann schon was! Seit Lena mit ihrer Selbstberufung die Ordnung zerstört hat sucht eine nicht endenwollende Hitzewelle die Stadt Heim. Aber nicht nur dass, eine Heuschreckenplage kommt auch noch hinzu. Ehtan, Lena, Link und die anderen wissen nicht wie sie das beenden und eine Neue Ordnung herstellen können. Dieses Buch steht den vorhergegangenen um nichts nach. Es ist genauso spannend und witzig, man begegnet den ganzen tollen Charakteren wieder wie zum Beispiel Amma und Macon. Der Schreibstiel ist wiedereinmal super flüssig und leicht zu lesen. Man denkt hin und wieder dass der Inhalt vorhersehbar ist, dann passieren jedoch Dinge die einen daran zweifeln lassen. Ich finde diese Geschichte anders als so viele Bücher dieses Genres, es handelt sich hier zwar um eine Art von Hexen, aber Caster sind doch irgendwie anders. Vorallem die Lunae Libri und die Tunnel haben es mir angetan, schon im zweiten Teil war ich davon begeistert! Umso mehr habe ich mich gefreut dass sie in diesem Teil wieder vorkommen, zwar nicht so oft und wichtig, aber immerhin. Drei weitere Charaktere sind mir einmal mehr ans Herz gewachsen und zwar die alten Tanten Grace, Mercy und Prue. Diese drei liebenswürdigen, aber teilweise auch seeeehr anstrengenden Tanten geben diesem Buch etwas witziges und schrulliges. Das Buch hat sehr begeistert mit dem Inhalt, den Charakteren, dem Schreibstiel und der Atmosphäre!

Fazit:

Ich kann dieses Buch jedem empfehlen der etwas magisches lesen will! Aber ihr müsst zuerst Sixteen- und Seventeenmoons lesen;)


Ich gebe diesem Buch:


 




Kommentare:

  1. Ich liebäugle schon so lange mit dieser Reihe, aber ich weiß nie, ob ich sie nun lesen soll^^

    AntwortenLöschen